100 %
live & online
Kundenbewertung
100 %
datenschutzkonform

Kalkulatorische Abschreibungen


Kalkulatorische Abschreibungen sind sogenannte Anderskosten, denn entgegen der bilanzmäßigen Abschreibungen finden kalkulatorische Abschreibungen Basis auf der verbrauchsbedingten, tatsächlichen Wertminderung eines eingesetzten Anlagegutes. Kalkulatorische Abschreibungen fließen nicht in die Bilanz ein und dienen lediglich dem unternehmensinternen Zweck.

Beispiele für die Unterschiede zwischen Controlling und Steuerrecht

Die Wertansätze in der steuerrechtlichen Bilanz und in der Betriebswirtschaft, der Controlling-Abteilung, werden unterschiedlich bewertet. Die Abschreibung eines Anlagegutes erfolgt so lange, wie das Anlagegut tatsächlich im Betrieb genutzt wird. Damit orientiert sich die Abschreibung nicht gemäß der Nutzungsdauer, die in der AfA-Tabelle festgelegt wird. Zudem kann man mit kalkulatorischen Abschreibungen steuerliche Abschreibungen wie beispielsweise volle Abschreibungen im ersten Jahr oder Sonderabschreibungen korrigieren.

Zudem werden bei der kalkulatorischen Abschreibung im Controlling Fehleinschätzungen bezüglich der Nutzungsdauer berücksichtigt, was bei einer steuerrechtlichen Abschreibung nicht möglich ist. Der Endwert bei der kalkulatorischen Abschreibung richtet sich nach dem tatsächlichen Verkaufspreis oder dem Schrottwert, während bei der steuerrechtlichen Abschreibung der tatsächlich Verkaufspreis oder ein Nullpreis berücksichtigt wird.

Der Schrottwert lässt sich auf unkomplizierte Weise ermitteln, beim Wiederbeschaffungswert ist es deutlich schwieriger. Durch den Fortschritt technischer Innovationen oder eine Inflation können Preiserhöhungen den bisherigen Wert eines Wirtschaftsgutes verändern.

Wie werden kalkulatorische Kosten erfasst?

Berücksichtigung finden die kalkulatorischen Abschreibungen in einer Selbstkosten- und Betriebsergebnisrechnung bzw. in einer Kalkulation. Es ist sinnvoll, die Finanzierung eines Wertverlustes von einem Wirtschaftsgut aus eigener Hand zu finanzieren wie zum Beispiel durch Cash-Flow. Nicht ratsam ist hierbei eine Beteiligung von Eigen- oder Fremdkapital, um den Wertverlust auszugleichen.

Zu beachten gilt, dass in der Praxis eine Index-Formel zum Einsatz kommt, falls bei einer kalkulatorischen Abschreibung die Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes von Wirtschaftsgütern kaum umsetzbar ist. Die praxisbewährte Index-Formel lautet wie folgt: Wiederbeschaffungswert = (Anschaffungswert multipliziert mit dem Index des Wirtschaftsjahres) dividiert durch den Index des Anschaffungsjahres.

Awards und Auszeichnungen.

WBS AKADEMIE ist Ihr kompetenter Partner in Sachen berufliche Bildung. Wir statten Sie mit Praxiswissen für die digitale Transformation und wertvollen Skills für Arbeiten 4.0 aus. Das bezeugen auch unsere Auszeichnungen, mit denen wir von unabhängigen Gremien in den Bereichen E-Learning, Innovation und Digitales prämiert wurden. Profitieren Sie von aktuellsten Inhalten, die Sie in Ihrer Karriere wirklich weiterbringen. Darauf können Sie sich verlassen.

Digital Champions Award Logo
HR Innovation Award Logo
E-Learning Award Logo

Unsere Partner.

Kompetente Partner, wie SAP, Microsoft und DEKRA, schenken uns bereits seit vielen Jahren ihr Vertrauen. Gemeinsam mit Institutionen, Unternehmen und hochkarätigen Trainern stehen wir für geprüfte Qualität. Für Sie als unsere Kunden entsteht dadurch ein profitables Netzwerk mit hohem Praxisbezug. Beste Voraussetzungen für Ihren beruflichen Erfolg. Darauf können Sie vertrauen.

SAP Partner Logo
Dekra Partner Logo
Datev Partner Logo
Microsoft Gold Partner Logo
Lexware Partner Logo
BVOB Partner Logo
Evident Partner Logo
Prometic Partner Logo