100 %
live & online
Kundenbewertung
100 %
datenschutzkonform

Gesamtkostenverfahren.


Gesamtkostenverfahren vs. Umsatzkostenverfahren.

Die Gewinn- und Verlustrechnung wird nach dem Umsatzkostenverfahren oder dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt. Der Unterschied liegt lediglich in der unterschiedlichen Behandlung von Bestandsveränderungen.

Das Gesamtkostenverfahren wird als Produktionserfolgsrechnung verstanden. Dabei werden die produzierten Mengeneinheiten herangezogen, um Erträge und Aufwendungen zu begrenzen. Als Erträge gelten dabei Erhöhungen im Bestand durch fertige und unfertige Erzeugnisse, aber Sachanlagen, die selbst erstellt werden. Die Aufwendungen werden über die Mengeneinheiten, die produziert werden, erfasst. Die Bestandsminderungen werden dabei von den Umsatzerlösen subtrahiert.

Die Erklärung einer Differenz basiert vor allem darauf, dass der jeweilige Herstellungswert von den verkauften Einheiten nicht dem übereinstimmt, der für die produzierten Einheiten angesetzt ist. Die tatsächlichen Verkäufe orientieren sich am Markt. Die Gesamtkosten orientieren sich allerdings lediglich an der Leistungserstellung und werden dann in Folge im Gesamtkostenverfahren berücksichtigt.

Berechnung im Gesamtkostenverfahren

Der betriebsbezogene Aufwand untergliedert sich in verschiedenste Aufwandsarten nach § 275 Abs. 2 HGB:

Umsatzerlöse

+/- Erhöhung/Minderung des Bestands (fertige sowie unfertige Erzeugnisse)

+ andere aktivierte Eigenleistungen

+ sonstige betriebliche Erträge

= Gesamtleistung.

 

- Materialaufwand

- Personalaufwand

- Abschreibungen         

- Sonstige betriebliche Aufwendungen

= Betriebsergebnis.

 

+ Erträge aus Beteiligungen

+ Erträge aus anderen Wertpapieren und Ausleihungen des Finanzanlagevermögens

+ sonstige Zinsen oder ähnliche Erträge

- Abschreibungen auf Finanzanlagen und Wertpapier des Umlaufvermögens

-         - Zinsen und ähnliche Aufwendungen

+/- Steuern vom Einkommen und vom Ertrag

= Ergebnis nach Steuern.

 

+/- sonstige Steuern

= Jahresüberschuss bzw. Jahresfehlbetrag.

Verfahren im angewandten betrieblichen Rechnungswesen.

Außerdem ist zu beachten, dass fern einer buchhalterischen Darstellung im angewandten betrieblichen Rechnungswesen bzw. Controlling entsprechend der Abweichungsanalyse Standardwerte sowie sogenannte kalkulatorische Bewertungen angesetzt werden. Interessant für die Bilanzanalyse sind vor allem nachfolgende Umsatzerlöse: Die Bestandsveränderungen der Erzeugnisse sowie andere aktivierte Eigenleistungen und sonstige betriebliche Erträge – also die Gesamtleistung – ist aussagekräftig.

Awards und Auszeichnungen.

WBS AKADEMIE ist Ihr kompetenter Partner in Sachen berufliche Bildung. Wir statten Sie mit Praxiswissen für die digitale Transformation und wertvollen Skills für Arbeiten 4.0 aus. Das bezeugen auch unsere Auszeichnungen, mit denen wir von unabhängigen Gremien in den Bereichen E-Learning, Innovation und Digitales prämiert wurden. Profitieren Sie von aktuellsten Inhalten, die Sie in Ihrer Karriere wirklich weiterbringen. Darauf können Sie sich verlassen.

Digital Champions Award Logo
HR Innovation Award Logo
E-Learning Award Logo

Unsere Partner.

Kompetente Partner, wie SAP, Microsoft und DEKRA, schenken uns bereits seit vielen Jahren ihr Vertrauen. Gemeinsam mit Institutionen, Unternehmen und hochkarätigen Trainern stehen wir für geprüfte Qualität. Für Sie als unsere Kunden entsteht dadurch ein profitables Netzwerk mit hohem Praxisbezug. Beste Voraussetzungen für Ihren beruflichen Erfolg. Darauf können Sie vertrauen.

SAP Partner Logo
Dekra Partner Logo
Datev Partner Logo
Microsoft Gold Partner Logo
Lexware Partner Logo
BVOB Partner Logo
Evident Partner Logo
Prometic Partner Logo